Elementor #388

ÜBER UNS

ÜBER UNS

Patricia Lang

Heilpraktikerin und Physiotherapeutin

Seit 2006 arbeite ich als Physiotherapeutin in München, seit 2011 in meiner eigenen Praxis PAC – Physiotherapie am Candidplatz.

Um meine Patienten noch breiter, ganzheitlicher behandeln zu können, begann ich ergänzend eine Heilpraktikerausbildung, die ich 2014 beendete.

Dies berechtigt mich akute Schmerzpatienten rezeptfrei zu behandeln und vielfältige Lösungsmöglichkeiten bei freier Therapiewahl anzubieten. Diese sehen Sie unter Leistungen.

Mitglied im Bund Deutscher Heilpraktiker und Naturheilkundiger (BDHN)

Anna-Sophie Petz

Osteopathin, Heilpraktikerin und Physiotherapeutin

Beruflicher Werdegang:

2007- 2010 Ausbildung zur staatlich anerkannten Physiotherapeutin an  der Heimerer Akademie in München

2012- 2017 Fortbildung in Osteopathie an der IAO (Internationale Akademie für Osteopathie) in München

2015 Ausbildung und Abschluss zur Heilpraktikerin seit April 2018 Fortbildung in Kinderosteopathie und Osteopathie in der Schwangerschaft an der OAM (Osteopathie Akademie München)

Mitglied in der Berufsvereinigung
für heilkundlich praktizierte Osteopathie (hpO)

Bild kommt

LEISTUNGEN

LEISTUNGEN

Wir haben ein breites Spektrum von Behandlungsmöglichkeiten gegen  viele Formen von Schmerz: Osteopathie, Manuelle Therapie, Dry Needling, Kinesiotapes, spezielle Dehnungen, Faszienbehandlungen,Stoßwelle, Schröpfen, Massage, Lymphdrainage

Die Osteopathie gliedert sich in drei Teile:

  • Parietale Osteopathie:

Untersuchung und Behandlung des Stütz- und
Bewegungsapparat wie z.B. Gelenke, Knochen, Muskeln, Faszien

  • Viszerale Osteopathie:

Untersuchung und Behandlung der inneren Organe z.B. Magen,
Darm, Gefäße

  • Craniosakrale Osteopathie:

Untersuchung und Behandlung des gesamten Nervensystems
z.B. Schädel, Rückenmark

Osteopathie ist ein ganzheitlicher Behandlungsansatz bei dem der Körper als ganzes gesehen und therapiert wird. Ziel ist es Spannungsfelder in den Strukturen und Funktionen des Körpers zu finden und zu lösen. Diagnose und Therapie erfolgen hierbei mit den Händen. Dabei werden die verschiedenen oben genannten Systeme zueinander in Bezug gesetzt und versucht diese wieder ins Gleichgewicht zu bringen um so auch die Selbstheilungskräfte im Körper zu aktivieren.

Durch die große Anzahl an sanften jedoch effektiven Behandlungstechniken, eignet sich die Osteopathie für alle Altersgruppen, angefangen beim Neugeborenen bis hin zu Senioren/innen. Für schwangere Frauen ist die Osteopathie daher besonders gut geeignet.

Bitte beachten sie weitere Informationen dazu unter „Ablauf Kosten“

Hier werden Frauen bei Problemen von der Pubertät, über  Kinderwunsch/Schwangerschaft bis zu den Wechseljahren mit sanfter Pflanzenmedizin oder bioidentischen Homonen begleitet.

Die Darmgesundheit ist für den menschlichen Körper von höchster Bedeutung. Sollte diese in Folge von Antibiotika, Fehlernährung o. ä.  gestört sein, wird dies durch ein Stuhllabor nachgewiesen und individuell behandelt. Diese Behandlung kann bis zu einem halben Jahr dauern.

ABLAUF UND HONORAR

ABLAUF UND HONORAR

Osteopathie für Erwachsene und Schwangere:
Ersttermin mit ausführlichen Befund, bitte gegebenenfalls Mutterpass und/oder andere Befunde mitbringen, ca. 55min für 120€
Folgebehandlungen ca. 45min für 99€

Osteopathie für Säuglinge und Kinder:
Ersttermin mit ausführlichen Befund, bitte gelbes U-Heft mitbringen, ca.  45min 99€
Folgebehandlungen ca. 35min 79€

Für die erste, umfassende Befundaufnahme und Behandlung sollten Sie ca. 60- 90 Minuten einplanen. Für weitere Termine werden – je nach Therapie – ca. 45 bis 60 Minuten benötigt.

Es ist hilfreich wenn Sie eine aktuelle Medikamentenliste sowie, sofern vorhanden, aktuelle Befunde mitbringen.

Bitte denken Sie daran, bereits vereinbarte Termine, die Sie nicht einhalten können, mindestens 24 Stunden vorher abzusagen. Andernfalls muss ich den Ausfall privat in Rechnung stellen.

KOSTENERSTATTUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Als Heilpraktikerin ist es mir erlaubt in Erstkontakt mit Ihnen als Patient zu treten. Das Honorar für die osteopathische Leistung berechnet sich aus dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH).
Manche privaten Krankenkassen und Beihilfestellen, sowie gesetzliche Krankenkassen erstatten einen Teil der Behandlungskosten. Falls Sie kein Selbstzahler sind erkundigen Sie sich bitte im Vorfeld bei Ihrem Versicherer.

Eine weitere Möglichkeit der Durchführung einer osteopathischen  Behandlung und anteiligen Kostenerstattung ist mit einem vom Arzt  ausgestellten Privatrezept für Osteopathie.
Bitte beachten Sie hierbei dass von Kassenseite und Sachbearbeitern  innerhalb einer Kasse die Erstattung unterschiedlich betrachtet wird. Manche erstatten osteopathische Leistungen nur wenn der  behandelnde Osteopath in einem Berufsverband und/oder eine Mindeststundenanzahl in der Ausbildung absolviert hat. Falls Sie kein  Selbstzahler sind erkundigen Sie sich bitte im Vorfeld bei Ihrem Sachbearbeiter.

Die Zahlungsverpflichtung, bleibt unabhängig von der  Kostenerstattung der Kassen, immer bestehen.

Sollte keine Leistung übernommen werden ist es sinnvoll sich über eine Heilpraktikerzusatzversicherung zu erkundigen.

Übrigens: Gesundheitskosten können ab einem bestimmten Prozentsatz steuerlich geltend gemacht werden.